Seite 2 von 2
#21 RE: Fliegende Tauben von Heimo 22.02.2020 19:34

Hallo Karle,
Applaus, Applaus.
Da können einem die Tauben fast leid tun.
Na ja, da bin ich dann zweiter Sieger beim Falken Rennen. Macht nichts, Du bist ja "nur" Vorletzter" .
Habe mir gestern Abend mal so verschiedene Bilder von Falken angeschaut. Werde mal die größtmögliche Spannweitenvariante nehmen. Das wären dann bei Wanderfalke etwa 110cm (max). Bei dem Sakerfalken könnte ich dann noch ein paar mm (bezogen auf die Figurengröße) gewinnen.
Aber wie sagt Du so schön, "in der Ruhe liegt die Kraft". Dann muss ich mich noch nach dem richtigen Holz umschauen. Linde habe ich nichts da. Ob man Balsaholz schnitzen kann? Weiß ich nicht, habe ich nie probiert. Und Buche oder andere Harthölzer vom Brennholzstapel will ich mir nicht unbedingt antun. Mal schauen was raus kommt.
Nochmals Gratulation zur bestandenen "Falkner Prüfung".
Viele Grüße Heimo

#22 RE: Fliegende Tauben von Krippler Karle 22.02.2020 22:55

avatar

Danke Heimo für deine netten Worte,
also wenn es möglich ist besorge dir Lindenholz, vieleicht von einem Schreinereibetrieb, du brauchst ja nicht viel das kann ja ein Stück vom Abfall sein den sie sowieso wegwerfen würden.
Lindeholz hat halt den Vorteil das es sehr kurzfaserig ist und daher nicht splittert ausedem ist es sehr leicht und du kannst es wunderbar sägen, fräsen oder schleifen und ist von seiner Struktur her trozdem sehr fest.
Ich wünsche dir ein gutes gelingen für dein Werk.

viele Grüße von Karle

#23 RE: Fliegende Tauben von Tommy 26.02.2020 11:23

Hallo Karle,
von mir ein gaaaanz dickes Lob !!!
Das ist echt der Hammer, hast super hinbekommen
(wirklich sehr realistisch)

#24 RE: Fliegende Tauben von Krippler Karle 27.02.2020 07:15

avatar

Danke Tommy,
das tut gut so eine Anerkennung zu bekommen und es bestätigt mich das ich auf dem richtigen Weg bin.
Wenn du dir mal fliegende Tauben von Anfang an durch liest, war das ja totales Neuland für mich, Heimo hat mich dann mit dem Hinweis auf das Video bei Youtube auf den Weg gebracht das auszuprobieren.
Ich habe einige Rückschläge eingesteckt bevor ich den für mich richtigen Weg gefunden habe.
Vor allen Dingen haben wir jetzt eine neue Dimension im Krippenbau erreicht, wir erobern den Luftraum unserer Krippen, oder hast du dass vorher schon mal auf irgend einer Krippe oder Krippenausstellung gesehen?

Also Tommy nochmals herzlichen Dank für deine Bewertung,
viele Grüße vom Karle

#25 RE: Fliegende Tauben von Tommy 14.03.2020 15:38

Hallo Karle,
also ich habe schon viele Krippen und Ausstellungen gesehen, ABER fliegende Tauben oder etwas Ähnliches habe ich noch nie gesehen !

#26 RE: Fliegende Tauben von Krippler Karle 24.03.2020 09:17

avatar

Hallo Tommy-
Heimo und ich haben meist ausgefallene Ideen, meist bringt mich ja Heimo drauf und ich versuche dass umzusetzen.
Es freut mich das wenigsten du dich ein wenig an unserem Dialog beteiligst und auch deine Meinung dazu schreibst!
Genau das erwarte ich eigentlich von diesem Forum das wir uns gegenseitig helfen und Anregungen schaffen die uns bei unserem Hobby weiter bringen.
Leider gibt es viel zu viele die sich nur Ideen holen aber nichts dazu tun auch mal selber aktiv zu werden.
Ich bin auch Anfänger und habe bis jetzt nur meine alpenländische Krippe gebaut und jedes Jahr denke jetzt ist sie fertig, aber nein dann kam die Idee fliegende Tauben, jetzt kommt die Idee Sternenhimmel, mal schauen wir das wieder hin bekommen.

Viele Grüße von Krippler Karle und bleib gesund Tommy

#27 RE: Fliegende Tauben von Heimo 19.04.2020 20:28

Hallo Zusammen,
nachdem ich ein endlich Brocken Lindenholz mein Eigen nennen darf, hat es mich heute in den Fingern gejuckt.
Die Häuser der Krippe wurden erst verputzt und müssen nun trocken. Also habe ich mal Schnitzübungen gemacht. Um ein Gefühl für das Lindenholz zu bekommen,habe ich mir einen sitzenden Falken auserwählt, ist nicht ganz so filigran wie ein fliegender .
Bei Krippefiguren von 9cm ergibt sich für die Höhe des Falken +-2,5cm (ergibt so etwa 50 cm in der Natur).
Bin zwar noch nicht fertig, aber so als erster Eindruck mal der Zwischenstand. Mit etwas Fantasie kann man schon erkennen was es geben soll/wird. Habe dann für heute Schluß gemacht, da das arbeiten mit Lupe doch ermüdet. Das Teil wurde übrigens nur geschnitzt. Die gute Nachricht, die Finger sind noch alle heile und vollzählig .



Viele Grüße Heimo

#28 RE: Fliegende Tauben von Krippler Karle 20.04.2020 07:25

avatar

Hallo Heimo,
der Falke kommt schon prima, insgesammt dürfte er noch etwas graziler werden aber du machst das schon.
Nimm mal eine passende von deinen Figuren zur Hand und stell dir vor der Falke würde auf dem Arm einer Figur sitzen dann hast du einen guten Vergleich zum Größenverhälnis.
Da sind wir wieder beim Thema Krippenmeter das Verhältnis muß stimmen.
Hast du eine Tremelschleifer da könntes du die feinen Konturen wunderbar ausarbeiten, so habe ich das auch gemacht.
Wünsche dir ein gutes Gelingen deines Falken, bin schon gespannt wie er fertig aussieht.

Viele Grüße von Karle

#29 RE: Fliegende Tauben von Heimo 20.04.2020 19:46

Hallo Karle,
das mit dem graziler stimmt schon irgendwie (je nach Blickwinkel wirkt es für mich eher wie ein kleiner Adler ). Werde das auch noch ändern und anpassen. Allerdings betrachte ich es im Moment auch als Lernphase was das Schnitzen betrifft. Sollte ich merken, dass es doch nicht so hin haut wie gedacht, habe ich kein Problem damit wieder bei Null mit einem zweiten (dritten, vierten ?) Falken anzufangen. Sehe das jetzt auch unabhängig von der Krippe. Ist aktuell eher eine Tätigkeit zum Ablenken und Entspannen. Und letztendlich soll er ja erst Ende des Jahres seine Kreise über der Krippe ziehen
Habe zwar kein Dremel, aber so etwas in der Art. Allerdings bis jetzt nie damit gefräst oder zum Schleifen benutzt. Wird vielleicht mal Zeit .
Viele Grüße Heimo

#30 RE: Fliegende Tauben von Krippler Karle 21.04.2020 07:07

avatar

Hallo Heimo,
es ist ja beneidenswert wie du diese kleine Figur mit dem Schnitzmesser hin bekommst, da hätte ich wahrscheinlich schon lange das Handtuch geworfen.
Warum du in deinem Vogel mehr einen kleinen Adler siehst mag vieleicht an der Schnabelform des Vogels liegen.
Wenn du dir im Internet einmal die Bilder eines Falken im Vergleich zu Adler ansiehst, wirst du schnell feststellen warum, der Schnabel des Adlers ist viel länger und kräftiger als der des Falken.
Ich will kein Besserwisser sein, es soll nur ein Tipp sein



an diesem Foto siehst du was ich meine,
auch ich gehe vorher gerne ins Internet und schaue mir
viele Fotos an, auch deine Palme ist so endstanden.



Ich hoffe Heimo ich konnte dir ein bisschen weiter helfen,
es grüßt dein Krippenfreund Karle

#31 RE: Fliegende Tauben von Heimo 21.04.2020 19:39

Hallo Karle,
keine Angst, ich betrachte Tipps oder Hinweise nicht als Besserwisserei.
Das mit dem Schnabel? Ich glaube da liegst Du schon richtig, wenn ich Dein Hinweis so richtig bedenke, dann ist es der Schnabel, der mich (unbewusst) immer gestört hat. Die Schwierigkeit dabei hast Du ja auch schon indirekt angesprochen . Der Schnabel ist aktuell so 2x2mm groß, da ist man schnell dann zu klein . Und mit der Schleifmaschine habe ich bei der Größe auch etwas "Bauchweh". Lindenholz ist ja sehr weich und da werde ich erst einmal ein paar Trockenübungen machen, bevor ich ins Detail gehe.
So wie ich mich kenne, werde ich den Falken als Mini-Adler fertigstellen und auf einer späteren Alpenländischen Krippe verwenden (da gibt es schon Anfragen für ). Und dann in eine neue Falken Produktion einsteigen.
Viele Grüße Heimo

#32 RE: Fliegende Tauben von Heimo 15.10.2020 19:22

Hallo Zusammen,
habe mal um etwas Abwechslung zu bekommen, hab ich neben einigen Gartenarbeiten an dem Falken weiter gearbeitet.
Angefangen wurde eine fliegende Version. Soll nachher so aussehen, als ob er landet oder startet (je nach dem wie ich die Flügel hinbekomme. Davon gibt es noch keine Bilder, das Ganze sieht aktuell eher aus wie ein korpulenter Maikäfer mit Start Schwierigkeiten .
Den sitzenden Falkenadler habe ich noch etwas zierlicher gemacht. Bin aber an dem Punkt, dass es an manchen Stellen nichts mehr weggenommen werden kann ohne im Desaster zu enden. Habe dann beschlossen ihn als fertig zu definieren.
Die Befestigung war das nächste Problem. Bis dato hatte er ja noch keine Füße. Zuerst die KripplerKarle Version probiert. Aber - wenn ich die Drahtstücke zusammen löte ist der Lötbatzen einfach zu groß (doch, ich kann löten...40 Jahre Berufspraxis). Habe dann die Zehen aus dem Stück Buchsbaum auf den ich ihn setzen will raus geschnitzt. Sieht aber nicht so toll aus, da doch ein Stück Fuß fehlt. Da sollte ich mir noch etwas einfallen lassen. Auf der anderen Seite ist er so klein, dass es wohl den wenigsten störend auffällt. Mal sehen was ich machen werde.....



Viele Grüße Heimo

#33 RE: Fliegende Tauben von Krippler Karle 16.10.2020 07:56

avatar

Hallo Heimo,
also dein Falke sitzt hier auf der Warte und beobachtet seine Umgebung, sieht auf dem Foto schon sehr gut aus, auch die Farbgebung ist dir gut gelungen.
Was lange währt wird endlich gut, in diesem Sprichwort steckt viel Wahrheit.
Ich bin schon sehr gespannt wie der nächste im Flug aussieht.
Im Internet kannst du dir ja einige Flugbilder ansehen die für den Falken typisch sind.
Viel Erfolg und ein gutes Gelingen du bist auf einem guten Weg Heimo.

Viele Grüße von Karle

#34 RE: Fliegende Tauben von Emil 16.10.2020 07:58

Hallo Heimo,

so schlecht sieht er doch gar nicht aus, die Farbgestaltung gefällt mir sehr gut. Sieht eher wie ein Jungvogel aus, kann also noch wachsen.

Viele Grüße von Emil

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz