[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
Smileys
laecheln
veraergert
haenseln
Uebergluecklich
zwinkern
lachend
fetzig
traurig
ueberrascht
erschuettert
verwirrt
weinend oder sehr traurig
verlegen
pfeil
idee
neutral
mr. green
extremer computerfreak
computerfreak
frage
ausruf
boese oder sehr veraergert
verrueckter teufel
augen verdrehen
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
frage
blush
smokin
frown
crazy
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
[img][/img]
[video][/video]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Heimo
Beiträge: 489 | Zuletzt Online: 19.08.2022
Wohnort
mitten im Schwarzwald
Registriert am:
01.12.2019
Geschlecht
männlich
    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Immergrün und Klebetest" geschrieben. 17.08.2022

      Hallo Rainer, hallo Spanky,
      habe heute mal einen Test gemacht, wie gut die Haftung der Blätter auf meinen Testbüschen (noch) ist. Dazu mit einem weichen Borstenpinsel ohne großen Druck über die Büsche gefahren.....

      ...Jetzt sind sie kahl ... Schade.

      Spanky, da muß ich dann doch ernsthaft einmal das Leimwasser versuchen. Wie stark verdünnst Du in diesem Fall den Leim?

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Immergrün und Klebetest" geschrieben. 16.08.2022

      Hallo Spanky,
      danke für den Tipp.
      Daß die Klebekraft mit der Zeit nachlässt, habe ich befürchtet....
      Werde mich mal auf die Such nach so einer Minisprühflasche machen, mit Pinsel funktioniert das nämlich nicht.
      Zum Glück habe ich ja noch ein paar Tage bis Weihnachten.
      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Immergrün und Klebetest" geschrieben. 15.08.2022

      Hallo Zusammen,
      nach den Versuchen mit den kleinen Büschen kam mir die Idee dieses Streumaterial auch bei Stauden und Gräsern auszuprobieren. Als "Halm" Material habe ich wieder Sisalfasern verwendet.

      [[File:Staude_1.jpg|none|auto]] [[File:Staude_2.jpg|none|auto]]

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Büsche und Gestrüpp" geschrieben. 15.08.2022

      Hallo Rainer, Hallo Zusammen,
      habe noch das ein oder andere ausprobiert.
      Zum Beispiel anstelle von Laub bzw. zusammen mit Laub so ein kleines Gebüsch mit Streumaterial für Gelände belaubt. Sieht fast wie ein Dornengestrüpp aus.
      Dieses Streumaterial ist ganz kurz (2mm ?), steht auch gar nix auf der Tüte drauf. Ich hatte vor Jahren mal so eine Modell-Hausbaustelle mit "echten" Backsteinen und Ziegeln geschenkt bekommen und da war dieses Streumaterial dabei.

      [[File:Strauch_1.jpg|none|auto]]

      Hier warten die fertigen Büsche auf das Einpflanzen

      [[File:Strauch_3.jpg|none|auto]]

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Büsche und Gestrüpp" geschrieben. 15.08.2022

      Hallo Rainer,
      hm, da muß ich mal nachschauen....
      Also, auf der Verpackung steht keine Spurgröße. So wie ich das verstanden habe, ist das für verschiedene Spurgrößen verwendbar.
      Die Artikelnummer auf der Verpackung ist 07167.
      Ist dann diese hier.

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Büsche und Gestrüpp" geschrieben. 14.08.2022

      Hallo Rainer,
      das Laub, das ich verwendet habe ist von Noch. Habe mir bei der ersten Krippe (Orientalische) das Laub-Set bestellt, da ich es für Efeu etc. verwenden wollte. Hatte ja dann umdisponiert, als ich diese "Laubausstecher" gesehen habe.
      Überlege im Moment, ob man diese Laub nicht auch für Flechtenbefall bei Bäumen verwenden kann. Für Blätter von Bäumen sind sie bei unseren Maßstäben schlicht zu klein. Problem, es gibt das Laub nicht in Grau.... mal schauen, ob man das Zeug irgendwie einfärben kann. (Oder ich nehme echte Flechten (natürlich nur aus meinem Garten) und häcksle sie klein).

      Die Traubenäste habe ich zuerst in kleinere Stücke aufgeteilt. Dann mit einer Pinzette den Strauch genommen, etwas Leim verteilt und dann begrast. Als "Gegenpol" habe ich eine Metallplatte (in meinem Fall Kupfer, aber ich vermute, daß da auch ein Stück Alufolie reicht) genommen. Wobei ich den Strauch immer wieder gedreht habe, um die "neuen Äste" auf allen Seiten zu verteilen. Ist etwas frickelig, da man ja zum Einen das Begrasungsteil schütteln muß, den Strauch hin und her drehen und noch aufpassen muß, nicht an die Metallplatte zu kommen. Wenn man kein Laub verwenden will, sind grüne Äste "sichtbarer". Braunes statisches Gras hat einfach weniger Kontrast zur Landschaft. Mit Laub ist es letztendlich egal. (Mein Eindruck).

      Muß aber wieder Trauben auf den Einkaufszettel schreiben....will mal eine Hecke ausprobieren. So anstelle von einem Zaun.

      Wünsche Dir gutes Gelingen.
      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Büsche und Gestrüpp" geschrieben. 13.08.2022

      Hallo Zusammen,
      habe den Büschen noch Blätter spendiert. Dazu da gleiche Prinzip angewendet das ich in meinem Beitrag "Immergrün und Klebetest" angewendet habe.
      Sieht dann gleich besser aus.
      Versuchsweise habe ich nicht nur Haarspray als Kleber verwendet, sondern auch Acryl-Firnis und transparenten Mattlack ausprobiert. Funktioniert eigentlich alles. Wobei der Mattlack gefühlt die bessere "Klebereigenschaft" hat. Allerdings sollte man ihn nicht in geschlossenen Räumen anwenden (oder sehr gut lüften ). Mal schauen wie es nach einiger Zeit aussieht.

      [[File:Busch_1.jpg|none|auto]] [[File:Busch_2.jpg|none|auto]]

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Büsche und Gestrüpp" geschrieben. 10.08.2022

      Hallo Zusammen,
      ich habe mir mal so ein paar "Traubenäste" vorgenommen. Die liegen jetzt schon fast das ganze Jahr hier rum. Sind mittlerweile knochentrocken. Habe sie auch nicht behandelt um haltbarer zu machen.
      Als zusätzliche "Äste" habe ich "statisches Gras" mit der Länge 12mm verwendet (Dunkelgrün). Bei einem zweiten Versuch habe ich braunes "Gras" dazu gemischt, allerdings 6 mm lang (hatte nichts anderes - allerdings habe ich auch zuviel dazu gemischt).
      Das so entstandene Gehölz kann meines Erachtens nach durchaus als Ginster durchgehen. Da ist der Stamm auch braun und die Triebe grün, diese wachsen übrigens auch eher kruez und quer. Leider zeigen die Bilder zuviel Details. In realer Größe sieht es kompakter und besser aus. Mit der Beimischung von braunen Zweigen wirkt es auch eher wie im Winter.

      [[File:Ginster_2.jpg|none|auto]] [[File:Ginster_1.jpg|none|auto]]

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat das Thema "Immergrün und Klebetest" erstellt. 08.08.2022

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Schalter verstecken" geschrieben. 08.08.2022

      Hallo Zusammen,
      habe den "versteckten" Schalter zwar schon einmal bei meinem Beitrag "Höhlenkrippe erwähnt, aber der Vollständigkeitshalber hier noch mal.
      Der Schalter wird hier durch einen Holzstapel verdeckt. Die Seite, auf der der Schalter liegt, zeigt beim endgültigen Standort gegen eine Wand.
      Die restliche Elektrik ist ebenfalls im Gebäude untergebracht. Das Akkupack besteht aus vier AA Akkus. (Macht dann 5V). Bei der aktuellen Stromaufnahme müßten die Akkus im Dauerbetrieb etwa 5 Tage durchhalten (rechnerisch). Nehme ich mal 5 Stunden pro Tag an, kommt man auf etwas über 20 Tage. Denke das ist akzeptabel. (Irgendwie mag ich keine Netzteile ).
      Das Haus wird mittels zwei Schrauben befestigt, dadurch ist es möglich auch später noch an die ganze Verkabelung zu kommen.Die LED des Lagerfeuers kann Dank eines "Kabelkanals" dann auch herausgezogen und gegebenenfalls ausgewechselt werden. Die Beleuchtung der Höhle zu reparieren ist nicht ganz so einfach. Man kann die LED's in der Höhle aus dieser herausziehen und dann wechseln. Danach werden die LED'S über das Kabel im Haus wieder zurück an Ihre Position gezogen. Aber man wird es wohl nur mit Spiegel und Fingerspitzengefühl hinbekommen.
      .....Da werde ich wohl noch eine Reparaturanleitung beilegen müßen......

      [[File:220808_Schalter.jpg|none|auto]]

      [[File:220808_Akku_1.jpg|none|auto]] [[File:220808_Akku_2.jpg|none|auto]] [[File:220808_Akku_3.jpg|none|auto]]

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Höhlenkrippe 2022" geschrieben. 08.08.2022

      Hallo Zusammen,
      es geht voran.
      Habe mir (endlich) die Begrasung vorgenommen. Jetzt war es dann auch (endlich) möglich, die Felsen festzuleimen. Vorher mußte ich noch die Beleuchtung in der Höhle fertigstellen. Damit wurde auch die Elektronik (na ja, Kabel, Schalter, LED,Vorwiderstände) komplettiert. Da sieht man auf den Bildern recht wenig . Als nächstes wird weiter an der Begrünung gewerkelt (Pflanzen, Bach Uferbewachsung). Auch fehlen noch ein paar Sträucher. Dann die endgültige Farbgestaltung der Bäume. Tja und vor allem die Begrünung der Nadelbäume (davor habe ich "Bauchweh" ob das so klappt....).

      [[File:220808_VonVorne.jpg|none|auto]] [[File:220808_VonOben.jpg|none|auto]] [[File:220808_ObereWeg.jpg|none|auto]]

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Höhlenkrippe 2022" geschrieben. 22.07.2022

      Hallo Zusammen,
      und wieder ein Stück weitergekommen.
      Dem Haus wurden noch zwei Außenlampen spendiert. Hier habe ich einen Schirm aus Papier einfach über die LED geklebt und dann schwarz angemalt. Zur Versteifung des Lampenschirms wurde ein Ring aus dünnem Draht auf den äußeren Rand geklebt. Die Anschlußdrähte der LED's werden direkt als Zuleitung benutzt. Eine zweipolige Buchsenleiste (Rastermaß 2,5mm) wurde in die Wand eingelassen und mit einem Stück Balsaholz kaschiert. So kann bei dem unwahrscheinlichen Fall, daß die LED einmal kaputt geht, die ganze Lampe getauscht werden. Die Lampe müßte dann aber neu gebastelt werden
      Auch wurde das Lagerfeuer mit Suppentopf bereichert. Und die Fenster am Haus wurden eingebaut. Auch die Butzenscheiben.

      [[File:220722_LampeEingangTag.jpg|none|auto]] [[File:220722_LampeEingangNacht.jpg|none|auto]] [[File:220722_LampeRueckseite.jpg|none|auto]] [[File:220722_Feuerstelle.jpg|none|auto]]

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Höhlenkrippe 2022" geschrieben. 23.06.2022

      Hallo Zusammen,
      wird mal wieder Zeit für eine Aktualisierung
      Die letzten Tage wurden an einigen "Kleinigkeiten" weitergearbeitet. Zum Einen wurden diverse Steine verteilt und das Felsplateau gestaltet. Am Haus wurde weiter an der Alterung bzw. Verwitterung gearbeitet und der Ein/Ausschalter wurde mit einem Holzstapel versteckt.
      Dann habe ich aus Draht Sträucher gebastelt. Dazu das gleiche Prinzip angewendet, mit dem ich die Zweige der großen Tanne gebastelt habe. Die einzelnen Zweige eines Strauches sieht man auf dem zweiten Bild. die habe ich dann am unteren Ende verdrillt und Wurzeln gestaltet. Wie ich es mit der Belaubung machen werde weiß ich noch nicht . An die Farbe und Licht und Schatten muß ich noch ran (auch bei den Bäumen).

      [[File:220623_Felsen.jpg|none|auto]] [[File:220623_Haus_1.jpg|none|auto]] [[File:220623_Haus_2.jpg|none|auto]]

      [[File:220623_Strauch.jpg|none|auto]] [[File:220609_StrauchZweig.jpg|none|auto]]

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Höhlenkrippe 2022" geschrieben. 06.06.2022

      Hallo Zusammen,
      die letzten Tage war Treppenbau angesagt. Dazu gehörte auch der "Anschluß" an die Felsen. Der untere Absatz der Treppe wird dann fertiggestellt, wenn der Höhlenkomplex mit der Grundplatte verleimt wird. Das Lagerfeuer wurde begonnen (wenn ich schon am Steine klopfen bin ).
      Am Haus wurden die ersten Schritte zur Alterung gemacht. Außerdem der Eingangsbereich fertig gestellt.
      Als Nächstes werden dann noch Steine auf der Fläche verteilt, bevor es an die Grünflächen geht. Vor allem fehlen noch ein paar Bäume und Sträucher.

      [[File:StairwayToHeaven_1.jpg|none|auto]] [[File:StairwayToHeaven_2.jpg|none|auto]] [[File:220606_Haus_1.jpg|none|auto]] [[File:220606_Haus_2.jpg|none|auto]]

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Meine Krippe" geschrieben. 05.06.2022

      Hallo Rainer,
      gefällt mir,
      Eine Frage hinsichtlich der Begrünung. Was für einen Leim/Kleber verwendest Du zum Begrasen?
      Ich benutze immer Holzleim. Das führt aber dazu,daß die Grasfläche ziemlich geschlossen wirkt. Auf Deinen Bildern scheint es eher eine Grasfläche auf felsigem Boden zu sein (nicht so dicht). Das sieht vor allem sehr natürlich aus. ......Man will auf einer Krippe ja in den wenigsten Fällen einen englischen Rasen.
      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Höhlenkrippe 2022" geschrieben. 31.05.2022

      Hallo Zusammen,
      es geht weiter.
      Am Haus ist noch einiges zu tun. Habe jetzt mal die beiden Stützpfeiler geschnitzt. Die beiden Fenster an der Frontseite werden noch mit Butzenscheiben bestückt.
      Ein anderes"Problem", das ich schon eine ganze Weile vor mir herschiebe ist der Steg/die Brücke, die die beiden Felsen verbinden soll. Habe da jetzt schon das ein oder andere ausprobiert (Holzsteg, umgefallenen Baum, Eisensteg). Nur gefallen hat mir keines davon. Jetzt mal die Version "Steinbrücke". Im Moment ist es die Version, die meiner Vorstellung am nächsten kommt. Wird erst mal so bleiben. Sonst wird das nie fertig . ... Hoffe aber, dass es kein Problem der Perspektive ist/wird. ....

      [[File:220531_HausEingang.jpg|none|auto]] [[File:220531_Durchgang.jpg|none|auto]]

      [[File:220531_Bruecke_1.jpg|none|auto]] [[File:220531_Bruecke_2.jpg|none|auto]] [[File:220531_Bruecke_3.jpg|none|auto]]

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Meine Krippe" geschrieben. 29.05.2022

      Hallo Rainer,
      es nimmt langsam Formen an .
      Wenn ich Dich richtig verstehe, dann grundierst Du die Grünflächen auch mit Braun und Felsengrau.....kein Grün? Denke da war ich bis jetzt etwas "in der falschen Spur". Aber im Grunde hast Du Recht....wenn ich das Gras im Garten "auf die Seite schiebe", kommt auch der braun Boden durch. Manchmal stehe ich richtig auf der Leitung .
      Wieder etwas schlauer geworden.

      ....bei uns hat das Freibad am Samstag gegen 18:00 aufgemacht.....ob sich das dann wirklich lohnt? So wie ich gehört habe, waren es dann noch drei Besucher und Bademeister. Na ja, nachdem das Freibad wegen Renovierung jetzt zwei Jahre geschlossen war, haben die vielleicht Nachholbedarf.

      Aber mal eine andere Frage: Du hast kürzlich geschrieben, dass Du die "Büsche aus Traubenrispen" ausprobieren wolltest. Hat das so funktioniert?

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Höhlenkrippe 2022" geschrieben. 26.05.2022

      Hallo Zusammen,
      konnte mal wiederan den Bäumen weiterbasteln.
      Beim "Volldraht-Baum"habe ich die Rinde aufgebracht. Dieses Mal mit Sägemehl. Der muß jetzt mal durchtrocknen.
      Bei der "Stammholz" Version wurden die Zweige angebracht und der Stam ganz leicht mit Leim und Sägemehl behandelt. Die Zweige wurden aus verdrilltem Draht hergestellt und anschließend in dafür vorbereitete Bohrungen im Stamm eingeklebt (Sekundenkleber). Bei dieser Version der Fichte wird das "Begrasen" der Zweige wohl etwas aufwendig. Ich müßte an jeden Ast den Gegenpol anbringen. Mal sehen, ob es reicht, wenn ich ein Stück Blech als Gegenpol unter den Ast lege (halte).
      Nach dem Tracknen wird bei beiden Bäumen mit einem Borstenpinsel das überschüssige Sägemehl abgebürstet.
      Dann geht es an das Bemalen....

      [[File:Fichte_1.JPG|none|auto]] [[File:Fichte_2_Aeste.JPG|none|auto]] [[File:Fichte_2_1.JPG|none|auto]] [[File:Fichte_2_2.JPG|none|auto]]

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Höhlenkrippe 2022" geschrieben. 20.05.2022

      Hallo Zusammen,
      Gestern hatte ich noch die erste Schicht der "Rinde" aufgebracht (Holzleim und Sand. Heute dann die erste Ernüchterung. Das mit dem Sand ist nicht so toll geworden wie ich mir das vorgestellt habe. Da muß ich noch mehrere Runden drehen. Bei dem letzten Baum hatte ich Krippenmörtel benutzt, das war gefühlt besser. Vielleicht wechsle ich bei der Fichte auch. Zusätzlich mußte ich feststellen, daß die dicken Drahtstäbe durch den Holzleim rosten (sind halt aus Eisen). Also in Zukunft doch Kupferdräte verwenden. Habe da überhaupt nicht daran gedacht, daß Holzleim Eien rosten läßt.

      Heute war es für Gartenarbeit einfach zu warm. Deshalb habe ich mich in den Schatten gesetzt und ein paar Stmme für die zweite Herstellungsvariante geschnitzt. Als Material habe ich einmal ein Haselnußzweig (auf dem Bild links) und Hibiskus (auf dem Bild rechts) verwendet. Beim Hibiskus war ich überrascht, wie gut der sich in Form schnitzen ließ. Als nächstes dann die nächste Runde "Rinde" und die Astproduktion für die zweite Variante anwerfen.

      [[File:Baumstamm.jpg|none|auto]]

      Viele Grüße Heimo

    • Heimo hat einen neuen Beitrag "Höhlenkrippe 2022" geschrieben. 19.05.2022

      Hallo Rainer,
      als "Vorlage/Idee" habe ich diese Webseite genommen.
      Die Höhe meines (Versuch)Baumes ist knapp 21cm. Die untersten Äste sind 4 cm lang und die Obersten 1 cm. Als Draht habe ich 0,5mm versilberten Kupferdraht verwendet. Eigentlich deshalb, weil ich den Draht in genügender Menge vorrätig hatte. Für den Stamm habe ich fünf Stück 1,8 mm starke Drahtstäbe genommen (Floristendrahtstab ?). Ist nicht so "weich" wie Kupferdraht. Wobei Kupferdraht aus Kabel auch funktionierern dürfte.
      Die Äste habe ich abweichend von der Vorlage nicht aufgetrennt, sondern die Schleifen verdrillt. 0,5 mm für einen Ast erschien mir für meinen Maßstab zu dünn. Je "Astebene habe ich vier Äste. Abwechselnd um 45° versetzt. Die Länge der Untersten und Obersten habe ich grob abgemessen. Dazwischen die Äste nach Augenmaß auf Länge gebracht, so daß die Form eines Nadelbaumes (Fichte ?) entsteht. Um ein versehentliches Abwickeln des dünnen Drahtes zu verhindern, habe ich unten und oben einen Lötpunkt angebracht.
      Zum verdrillen der Astschlaufen habe ich übrigens den Akkuschrauber verwendet - schont die Fingerkuppen .

      Eine andere Variante einen Nadelbaum nachzubilden habe ich auf dieser Seite entdeckt. Gefällt mir (gefühlt) irgendwie besser. (Na ja, den Stamm würde ich im oberen Teil etwas abändern). Was mir daran gefällt, ist die Möglichkeit, die Aste "natürlicher" zu gestalten. Vielleicht probiere ich das auch aus.

      Viele Grüße Heimo

Empfänger
Heimo
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.
Seite 1 von 1 « Seite 1 Seite »
  • Kommentar von Roland, 23.11.2020 18:59

    Hallo Heimo , Vielen Dank für dein nettes Feedback zu meinem Sägewerk und Schmid und bleibt vor allem Gesund Mfg Roland


Seite 1 von 1 « Seite 1 Seite »


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz